Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Winterliche Oberlausitz . Wir werden 25! . JHV . Musik hinter Gittern . Ostervorbereitung . Osterwanderung . Danke . Blitzlichter . Klausur . Liebe Gäste zum Erfahrungsaustausch . Ein Dankeschön an unsere Mitglieder . Wandern bis zum Nordkap? . Goldener Herbst . Weihnachtsfeier . Heiligabend 1948 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Die Klausurtagung 2012 des FKO in Cotta A

Vom 28. - 30.September fand nun schon zum dritten Mal die Klausurtagung unseres FKO in der Pension "Anett" in Cotta A statt. 10 Vorstandsmitglieder und Gruppenmoderatoren freuten sich schon riesig auf angeregte Diskussionen,neue Erkenntnisse und gemeinsame schöne Tage

Bevor wir am Freitag unsere gastfreundliche Pension in Beschlag nahmen, besichtigten wir das Besucherbergwerk in Bergiesshübel und erfuhren bei einer Führung Interessantes von der Geschichte des Eisenerzabbaues in der Region.

Nach dem Abendbrot (Werner grillte uns Bratwürstchen und Karin hatte leckere Salate vorbereitet) begannen wir gegen 19.30 Uhr mit der ersten Gesprächsrunde.
Der Ehrenvorsitzende D.Sonnleitner hatte den Ablauf der Klausurtagung sorgfältig vorbereitet und auf Anregungen der TN folgende Schwerpunkte in den Mittelpunkt gestellt:
1. Vorbereitung unserer Jahreshauptversammlung und der Wahl des Vorstandes
2. Ausgewählte Grundlagen der Gruppenmoderation
3. Stillstand, Probleme und Störungen in der Gruppe
4. Anregungen für interessante Gruppengespräche
Zu allen Themen wurde lebhaft diskutiert und und besonders darauf geachtet, die neuen Erkenntnisse mit den derzeitigen Gruppengesprächen zu vergleichen und besonders mit praktischen Beispielen Anregungen für interessante Gruppengespräche zu geben.

Natürlich kam wie immer am Wochenende der Humor nicht zu kurz und wir lernten bei unseren Ausflügen die wunderschöne Sächsische und Böhmische Schweiz noch besser kennen. Unvergesslich bleiben die Wanderungen durch die Tyssaer Wände und die Fahrt auf die Schäferwand mit dem herrlichen Ausblick auf die Elbe und Decin mit dem im neuen Glanz erstrahlendem Schloss.
Die TN dankten zum Schluss Dieter und Karin für die Organisation und Durchführung der Klausurtagung und natürlich auch unserer Pensionswirtin Anett für die gute Beherbergung.

Alle waren sich einig: die Klausurtagungen geben Zeit und Gelegenheit, unsere "Hilfe zur Selbsthilfe" und ehrenamtliche Suchtkrankenhilfe zu qualifizieren und im nächsten Frühjahr werden wir wieder mit dem neugewählten Vorstand in Cotta die neuen Anforderungen an unseren FKO beratschlagen.


© o l a f - b o s c h
. d e