Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Winterliche Oberlausitz . Wir werden 25! . JHV . Musik hinter Gittern . Ostervorbereitung . Osterwanderung . Danke . Blitzlichter . Klausur . Liebe Gäste zum Erfahrungsaustausch . Ein Dankeschön an unsere Mitglieder . Wandern bis zum Nordkap? . Goldener Herbst . Weihnachtsfeier . Heiligabend 1948 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Dank an Freunde und Freundinnen, Helfer, Unterstützer und Sponsoren

Es waren bewegende Veranstaltungen, Begegnungen, Gespräche und Erlebnisse, die der Verein anlässlich seines Jubiläums organisiert hatte. Dank der guten Vorbereitung durch unsere Vereinsmitglieder und der Unterstützung vieler Partner, Förderer und Unterstützer der Suchtkrankenhilfe konnten wir sicher damit einen Beitrag zum Ansehen der Selbsthilfebewegung im Oberland und darüber hinaus leisten und viele Bürger auf unsere Angebote für Suchtkranke und deren Angehörige aufmerksam machen.
Bereits in den zurückliegenden Wochen haben wir in der Presse über unsere „Hilfe zur Selbsthilfe“ und ehrenamtliche Suchkrankenhilfe berichtet und einige Mitglieder schilderten mutig ihre Wege aus der Sucht in eine zufriedenen Abstinenz.
Am Freitag, d. 11. Mai 2012 hatten wir ehemalige Mitglieder und Teilnehmer in das Bürgerhaus in Schirgiswalde zu einer Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen eingeladen.Bei diesem sehr emotionalen Treffen berichteten die Teilnehmer über ihre Erfahrungen in der Selbsthilfe, ihre Wege aus der Sucht und ihren weiteren Lebensweg. Es war ein reger und interessanter Erfahrungsaustausch mit vielen persönlichen Erinnerungen an hilfreiche Gruppengespräche und gemeinsame Erlebnisse.
Am Samstag, d. 12. Mai 2012 fand unsere Festveranstaltung zum Jubiläum im „Treffpunkt“ am Hotel „Am Lärchenberg“ statt. Unserer Einladung waren über 100 Gäste gefolgt, z.B. Vertreter der Selbsthilfegruppen in Sachsen, der Suchtberatungsstelle in Bautzen, des Fachkrankenhauses Großschweidnitz, der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen in Bautzen, der Justizvollzugsanstalt Bautzen, in der wir auch ehrenamtliche Suchtkrankenhilfe leisten, des Schillergymnasiums in Bautzen und die Bürgermeister bzw. Vertreter der Städte Schirgiswalde, Wilthen und Sohland . Eine Delegation unseres langjährigen Partnervereins aus dem Lipperland gehörte natürlich auch zu den Gästen.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden M. Förster trat der Chor des Schillergymnasiums Bautzen auf und erfreute die Gäste mit seinen schönen frischen Liedern.
Danach sprach Herr Helmut Bunde, Vorsitzender der Sächsischen Landesstelle gegen die Suchtgefahren anschaulich zum Thema: „Selbsthilfe in Sachsen und ihre Bedeutung für die Entwicklung zwischenmenschliche Beziehungen“.
Nach der Pause und einem von unseren Mitgliedern liebevoll zubereitetem Imbiss ging der Ehrenvorsitzende DieterSonnleitner in seiner Festrede auf die geleistete Arbeit in den über 20 Jahren Selbsthilfe und ehrenamtlicher Suchkrankenhilfe und die Veränderungen in der Selbsthilfe ein. Insbesondere erwähnte er die Gefahren der illegalen Drogen gerade hier im Grenzgebiet zu Tschechien und die Suchtgefährdung Jugendlicher durch legale und illegale Drogen ein.
Anschließend ehrte der Vorstand aktive Mitglieder und andere Bürger für Verdienste um die Entwicklung und Festigung des FKO.
Vor der Mittagspause überbrachten die Gäste Grußworte, Blumen und Geschenke und bekundeten damit ihre Verbundenheit mit dem Freundeskreis Oberland und ihre Wertschätzung der geleisteten Arbeit auf den Gebieten der Selbsthilfe und ehrenamtlichen Suchtkrankenhilfe.
In der Mittagspause gab es leckeres Schwein vom Spiess und Bratwürste und natürlich viele persönliche Gespräche.
Der Nachmittag verging wie im Flug bei Führungen durch die Altstadt in Bautzen oder einer kleinen Stadtführung mit Frau Herold durch Schirgiswalde und seine spannende Geschichte.
Mit einer festlichen Kaffetafel und selbstgebackenem Kuchen klang dieser schöne und erlebnisreiche Tag langsam aus.
Wir danken allen Mitgliedern unseres Vereins für ihre begeisterte Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Jubiläums. Wir danken auch allen Einrichtungen, Institutionen, Firmen und Privatpersonen im Kreis Bautzen, die diese Festveranstaltung durch ihre ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung ermöglichten. Wir danken allen Gästen und Teilnehmern, die zum Gelingen dieses wichtigen und schönen Tages beigetragen haben.


© o l a f - b o s c h
. d e