Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Jahreswechsel in Wehrsdorf . Blitzlicht zum Weihnachtsfest . Weihnachtsausfahrt . Kegelpokal 2011 . Herbstliches . Festigendes . Literarisches . Himmelnahes . Bilaterales . Lukullisches . Sportliches . Projekttage am Schillergymnasium . Jubiläum in Kamenz . Erlebte Partnerschaft . Pfingstwanderung . Hexenbrennen . Traditionelle Osterwanderung . Kreativ zur Osterzeit . Bowling-Pokal 2011 . Themenabend . Nachdenkliches . Am Feuerbach-Gymnasium . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Eine schöne Weihnachtsausfahrt weckte auch Erinnerungen an das Jahr 2002

Schloss

Am 10.Dezember nachmittags starteten wir mit einem Bus der Firma Neumann in Richtung Weesenstein zu unserer diesjährigen Weihnachtsausfahrt.
Über den Hohwald ging es über Pirna nach Heidenau und dort machten wir in der "Drogenmühle" (ein Schelm, wer Arges dabei denkt) die erste Rast und stärkten uns mit Kaffee, Stollen und Kuchen. Der freundliche Wirt berichtete über die Vergangenheit deGehöftes u.a., dass nach der Verstaatlichung der Firma im Jahre 1972 die Mühle weiter bis 1990 als Teilbetrieb des VEB Arzneimittelwerkes Dresden produzierte. In der gesamten Zeit der Drogenmühle brachten viele fleißige Heidenauer und Leute aus der Umgebung gesammelte und zum Teil getrocknete Wiesenkräuter, wie z.B. Kamille, Ackerschachtelhalm, Huflattich, Lindenblüten, um nur einige zu nennen aber auch Salbei, Minze und Beifuß, welche hier in der Scheune aufgekauft wurden. Auf den Trockenböden wurden diese Kräuter in Regalen ausgelegt und nach vollständiger Trocknung im Mühlenhaus gemischt, gemahlen, weiterverarbeitet und verpackt. Sämtliche handelsüblichen und landein landaus bekannten Teesorten sind hier hergestellt worden, wie z.B. Haustee, Husten-, Magen-, Hagebutten- und Pfefferminzetee. Aber auch andere Produkte wie Zinksalbe, Haftpuder, Pepsinwein und Räucherkerzen trugen die Herstellungsbezeichnung „Drogenmühle Heidenau“.
Nun war es nur noch ein kurzer Weg bis zur Gemeinde Weesenstein im Müglitztal.
Bei Laternen- und Kerzenschein erlebten wir eine interessante Schlossführung und die wechselhafte Geschichte wurde uns anschaulich vermittelt, so z.B.:
Neuere Bauteile legen sich wie Jahresring um die alte Kernburg. Die waren aber dem Felsen folgend tiefer gelegen. Keller und Pferdeställe lagen damit über dem Salon. Dadurch entstand eine architektonische Kuriosität und ein geschichtliches Zeichen. Wir erfuhren auch, dass der kunstsinnige König und berühmteste Weesenstein-Besitzer Johann von Sachsen (1801-1873) sich nach einer Italienreise besonders dem Werk des mittelalterlichen Gelehrten Dante Alighieri zuwandte. Er nutzte die Zeit auf seinem Sommersitz Schloss Weesenstein u.a. zur Übersetzung dessen "Göttlicher Komödie". Noch heute gilt das Ergebnis seiner Arbeit als unübertroffene wissenschaftliche Leistung.

Die Gedanken des Verfassers dieses Berichtetes wanderten auch zurück in das Jahr 2002. Die sogenannte "Jahrhundertflut" hatte das Dorf und den Schloßpark Weesenstein total verwüstet. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ging auch von den Selbsthilegruppen in Sachsen und ganz Deutschland aus. Wir und unsere Partnergruppe , der FK Lage, hatte eine beträchtliche Geldsumme gesammelt und wollten diese Spenden direkt den so arg Geschädigten übergeben. So fuhren wir gemeinsam wenige Tage nach dem Hochwasser nach Weesenstein und erlebten hautnah die Verwüstungen, das menschliche Leid aber auch den ungebrochenen Lebensmut und die Heimatverbundenheit der Einwohner. Die am meisten Betroffenen nahmen dankbar die gesammelten Spenden entgegen.

Unsere besinnliche und schöne Weihnachtsausfahrt endete in Bertelsdorfer Erbgericht mit einem festlichen Abendessen, es gab noch ein kleines Geschenk und unser Fritz lies sich nicht lange bitten und spielte uns auf seiner Ziehharmonika bekannte Weihnachtsweisen und wir stimmten, mehr oder weniger gekonnt, ein.


© o l a f - b o s c h
. d e