Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Jahreswechsel in Wehrsdorf . Blitzlicht zum Weihnachtsfest . Weihnachtsausfahrt . Kegelpokal 2011 . Herbstliches . Festigendes . Literarisches . Himmelnahes . Bilaterales . Lukullisches . Sportliches . Projekttage am Schillergymnasium . Jubiläum in Kamenz . Erlebte Partnerschaft . Pfingstwanderung . Hexenbrennen . Traditionelle Osterwanderung . Kreativ zur Osterzeit . Bowling-Pokal 2011 . Themenabend . Nachdenkliches . Am Feuerbach-Gymnasium . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Gedanken zum Weihnachtsfest und an der Schwelle zum Jahr 2012

Der gemeinsame Weg ist das Ziel

Liebe Freunde und Freundinnen in Nah und Fern,
wenige Tage vor dem Weihnachtsfest geht es den meisten von Euch sicher wie mir:
wir ziehen Bilanz, was war bemerkenswert, wichtig und schön im zu Ende gehenden Jahr, welche Höhen und Tiefen gab es? Daraus ergibt sich für mich ein „privates Blitzlicht“ das nach den Ereignissen der letzten Wochen im Jahr 2011 ( nahe Angehörige sind schwer krank, Zerwürfnisse aus nichtigen Gründen, wir mussten für immer Abschied von lieben und geschätzten Menschen nehmen, liebe Freunde hatten einen schweren Verkehrsunfall, eine Freundin brach sich bei unserer Gruppenweihnachtsausfahrt den Arm, es gab auch Rückfälle in unseren Gruppen…….), eigentlich beginnen müsste: „Mir geht es gar nicht gut“. Wenn ich meine Gefühle beschreiben sollte, würde ich aber sagen: Ich bin manchmal traurig, wenn ich an all diese Ereignisse und Erlebnisse denke, mir geht es aber nicht schlecht
- weil wir in der letzten Gruppenstunde in diesem Jahr wieder einmal über den Gelassenheitsspruch gesprochen haben, wie hilfreich er sein kann, aber auch wie schwer es ist, ihn im Alltag immer besser zu verinnerlichen
- weil es uns auch gelungen ist, Trennendes zu alten Freunden und Bekannten zu beseitigen und wir uns auch weiter in diesem Sinne bewegen wollen
- weil der Unfall unserer Freunde viel schlimmer hätte ausgehen können
- weil viele meiner Freunde in unserem Freundeskreis und ich selbst ein weiteres Jahr zufriedener Abstinenz erleben durften und es manchen Verwandten, Bekannten und Freunden und auch mir selbst gesundheitlich gut oder wieder besser geht.
Mir geht es auch gut, weil meine Freunde im FKO und ich selbst mit viel Hoffnung, Neugier und Vorfreude in das Jahr 2012 gehen, welche die begründete Skepsis auf viele Entwicklungen überwiegt.
Wir wollen im Mai 2012 unser 25 –jähriges Jubiläum der „Hilfe zur Selbsthilfe im Oberland“ mit all unseren Freunden und Förderern würdig begehen und neue Ziele anpeilen, wobei wir uns bewusst sind: Der Weg ist das Ziel, er sollte aber in eine gute Richtung führen. Gehen wir gemeinsam voller Zuversicht in das Jahr 2012 und halten es mit dem Dichter Hermann Hesse:
„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben“
Ein besinnliches, schönes Fest und viel Zuversicht für das Neue Jahr wünscht Euch
Euer Dieter mit Karin


© o l a f - b o s c h
. d e