Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Winterwanderung 2010 . Bowlingpokal 2010 . Osterwanderung 2010 . Im Lipperland . Pfingstwanderung . AWO-Geburtstag . Präventionmarathon . Spreeradweg . Gespräch im Grünen . Seminar in Cotta . Im Böhmisches Paradies . Glückwünsche und Danke nach Hoyerswerda . Weihnachtsfeier . Wann fängt Weihnachten an? . Abschied von 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Projekttage am Schillergymnasium Bautzen 2010

Rene erzählt von seinen bitteren Erfahrungen mit Alkohol

Im vorigen Jahr hatten wir es versprochen: bei den Projekttagen 2010 am Schillergymnasium sind wir wieder dabei und Frau Menzel (Beratungslehrerin) hat uns wahrlich beim Wort genommen und nicht geschont. Innerhalb der 3 Projekttage vom 08.- 10. Juli 2010 bewältigte das Präventionsteam unseres Freundeskreises Oberland 8 Gesprächsrunden über jeweils 2 Unterrichtsstunden mit Schülern der 7. Klassen zum Thema "Wege in die Sucht- Wege aus der Sucht". Dieter und Ulrike waren ausserdem am 09.07.2010 an der Sorbischen Mittelschule in Räckelwitz zu einer Präventionsrunde mit Schüler/innen einer 9.Klasse. So erreichten wir allein in diesen 3 Tagen weit über 100 Jugendliche in Gesprächen zum Thema Alkohol. Unserem Team hat dieser konzentrierte Einsatz bei aller Belastung auch viel Freude und neue Erkenntnisse gebracht und wir sind vielen interessierten und wissbegierigen jungen Menschen begegnet, darunter auch manchen, denen diese Problematik sehr nahe ging, da sie selbst oder in ihrem Umfeld die Wirkung der Droge Alkohol erlebt haben. Aus Rückmeldungen der Teilnehmer erfuhren wir erneut, dass wir als Betroffene diese Themen oftmals näherbringen können als ein reiner Fachvortrag oder eine Unterichtsstunde.
Eine Frage diskutieren wir in unserem Freundeskreis z.Zt. sehr intensiv: Ist die Kürzung der Fördermittel des Freistaates und des Landkreises für unseren Selbsthilfeverein innerhalb der letzten 2 Jahre um zwei Drittel eine Aufforderung, unsere Anstrengungen auf dem Gebiet der Suchtprävention einzustellen??


© o l a f - b o s c h
. d e