Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Archiv 2009 . JHV . Nach der JHV . Betriebliche Suchtkrankenhilfe . Winterwanderung . Heidehof . Aktionswoche Alkohol . Osterwanderung . Besuch vom FK Lage . Pfingstwanderung . Fazit Aktionswoche . Projekttage am Schillergymnasium . Fahrradtour . Alte Liebe rostet nicht..... . Herbstausflug 2009 . Kegelpokal 2009 . Weihnachten im Erlichthof . Wünsche . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

„Alte Liebe rostet nicht......“

Erfahrungsaustausch mit dem FK Hoyerswerda in Sohland unter idealen Bedingungen

Erfahrungsaustausch

Herrlicher Sohlander Stausee

Die Belebung unserer jahrelangen freundschaftlichen Beziehungen zur 1. SHG für Alkohol- und Medikamentengefährdete in Hoyerswerda scheint auf einem guten Weg. Wir berichteten über unseren Erfahrungsaustausch mit sportlichem Rahmen am 25. Oktober 2008 in Hoyerswerda und im Mai unterstützte uns zum Beispiel Manfred vom FK Hoyerswerda bei einer Busfahrt mit unserer Partnergruppe aus dem Lipperland durch die Braunkohle- und Seenlandschaft Lausitz als „singender Reiseleiter". Am 16.August 2009 war nun der FK Schirgiswalde Gastgeber des diesjährigen Erfahrungsaustausches. Gegen 11 Uhr trafen wir uns am wunderschönen Gondelteich in Sohland an der Spree. Nach einer herzlichen Begrüßung gab es genügend Gesprächsstoff über Persönliches und vor allem auch über die Gruppenarbeit in beiden Freundeskreisen. Die Freundschaft zwischen beiden Selbsthilfegruppen begann ja bereits vor über 20 Jahren und leider waren nun nur noch wenige „Veteranen" aus dieser schönen Zeit des Entstehens der Selbsthilfebewegung in der Lausitz und in Sachsen dabei, aber manche Erinnerung aus diesen tollen Jahren wurde im Gespräch wieder wach.

Ein schöner Tag geht zu Ende

Eine Seefahrt, die ist lustig....

Ein sehr gutes Mittagessen war die Basis eines schönen Nachmittags- bei strahlendem Sonnenschein wurden in kleinen Gruppen die Gespräche fortgeführt und bei einer Bootsfahrt oder einer kleinen Wanderung um den Stausee die malerische Schönheit des Sohlander Stausees erlebt. Nach einer Stärkung mit einem „Tippl“ Kaffee und einem Stück Kleckselkuchen machten wir uns auf Schusters Rappen zur Waldbühne Sohland. Auch an unsere behinderten Teilnehmer hatten wir in der Vorbereitung gedacht und sie konnten den steilen Anstieg zur Waldbühne problemlos im PKW „bewältigen“. Dort wurde in herrlicher Naturkulisse der Schwank „Villa des Schreckens“ von Laiendarstellern aufgeführt und allen ca. 400 Besuchern und natürlich auch uns hat es riesigen Spass gemacht. Gegen 17 Uhr dankte herzlicher Applaus den Darstellern für ihren lachmuskelstrapazierenden Einsatz. Ein Abschiedsfoto musste sein, wir verabschiedeten uns von unseren Freunden aus Hoyerswerda und waren uns einig: Wir sehen uns 2010 in Hoyerswerda wieder und vertiefen die bilateralen freundschaftlichen Beziehungen im Interesse unserer Ehrenamtlichen Suchtkrankenhilfe und der „Hilfe zur Selbsthilfe“ weiter.


© o l a f - b o s c h
. d e