Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Gruppe aktuell 1-08 . Fasching 08 . Winterwanderung 2008 . JHV 2008 . Gruppe aktuell 2-08 . Osterbastelei 08 . Ostermesse in Dresden . Osterwanderung . Bowlingpokal des Ehrenvorsitzenden . Gruppe aktuell 3-08 . Thematischer Gruppenabend . 15 Jahre Partnerschaft . Pfingstwanderung . Selbsthilfe und Sommerhitze . Themenabend . Trauer u. Hoffnung . Isergebirge im Herbst . Erfahrungsaustausch in Hoyerswerda . Kegelpokal 2008 . Weihnachtswünsche . Weihnachtsfeiern 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Archiv 2005 .

Rückfall

Die drei Gruppen unseres Freundeskreises treffen sich jeweils Montag, Dienstag und Mittwoch 18 Uhr in unseren Vereinsräumen zu den Gruppengesprächen. Vielfältig sind die Gesprächsthemen und sie drehen sich primär durchaus nicht nur um Sucht, Suchtursachen, Auswirkungen und Behandlungsmöglichkeiten. Die Erfahrungen zeigen aber, dass sich der Kreis meistens wieder schließt, d.h. wenn z.B. ein Gruppenteilnehmer über ein schönes Erlebnis, ein tolles Wochenende oder einen erholsamen Urlaub erzählt, wird immer wieder deutlich, das all dies nur auf der Grundlage einer bewussten Abstinenz möglich war und ist.
Das Ziel eines Gruppengespräches ist unserer Meinung immer dann erreicht, wenn alle Gruppenteilnehmer sich in der Erkenntnis bestätigt fühlen, das unsere Bemühungen um eine zufriedene Abstinenz notwendig, richtig und wohltuend für uns, unsere Angehörigen und Freunde sind. Dabei wissen wir, wie schwer, holprig und kurvenreich dieser Weg ist.
In Abständen wollen wir unter der Rubrik -Gruppe aktuell- aufgeworfene Fragen und Probleme unserer Gruppengespräche anführen, aber keine Lösungen präsentieren. Über Eure Meinungen zu diesen Themen würden wir uns freuen.
Nun zu Gruppe aktuell (1): In einer Gruppe unsere Freundeskreises traten mehrere Rückfälle auf und der Gruppenleiter stellte die Frage, welche Verantwortung, vielleicht auch Mitschuld der Gruppenleiter und die Gruppe für die ja doch immer wieder auftretenden Rückfälle haben ??


© o l a f - b o s c h
. d e