Freundeskreis Oberland e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, deren Partner und Angehörige

Wer sind wir . Gruppen . Suchtvorbeugung . Termine 2013 . Berichte 2013 . Archiv 2012 . Archiv 2011 . Archiv 2010 . Archiv 2009 . Archiv 2008 . Archiv 2007 . Archiv 2006 . Faschingsumzug . 1. Kegelabend . Weihnachtsausfahrt . Winterwanderung . Gruppe aktuell (2) . Osterwanderung . Buchlesung . Hexenbrennen . FK Lage . Pfingstausflug . Waldbühne . Bowling Wanderpokal . Kleine Gäste aus Weißrussland . Besuch Toepferei . Riesengebirge 2006 . Sterne der Traumzeit . Pokalkegeln . Ambulante Suchttherapie . Advent-Basteln . Wünsche zum Fest und zum Jahreswechsel . Archiv 2005 .

Unsere 2. Riesengebirgswanderung

... und immer wieder ruft der Rübezahl. 18 Wanderfreund/innen zog es auch dieses Jahr vom 29.09. bis 01.10.06 in die Berge der Tschechei.

Frydland Schloss

Freitag starteten wir in Richtung Frydland mit dem imposanten Schloss und fuhren dann nach Hejnice zum "Riesenfass". Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir die Natur und schleckten jede Menge Eis.

Riesenfass

Unser Quartier war diesmal in Dolni Misecky im Hotel "Idol" unweit vom Berg Medvedin entfernt. Dort angekommen erwarteten uns bereits die netten Gastleute, ein junges Paar mit perfektem Deutsch. Der Grill glühte bereits und zwei dicke Schweinkeulen rochen verlockend. Das Essen war einfach super.
Am nächsten Morgen ging es pünktlich los nach Horni Misecky, von dort aus fuhren wir mit dem Bus hoch auf den Kamm des Riesengebirges bis zur Baude Vrbatova.

Elbwiesen im Nebel

Der Nebel versperrte uns in den Morgenstunden noch ein wenig die Sicht auf unseren Weg über die Elbwiesen bis zur Elbquelle.

Elbquelle

Doch die Sonne ließ nicht lange auf sich warten. Immer wieder verschwand die Martinsbaude am Horizont im Nebel bis sich die Sonne endgültig durchsetzte. Unsere Wanderung durch dieses schöne Fleckchen Erde führte uns an der Elbbaude vorbei bis zum Pantschefall. Der Blick war überwältigend. Weiter ging es durch die schöne Natur mit immer neuen herrlichen Aussichten steil bergab nach Spindlermühl.

Elbbaude

Ein Picknick aus dem Rucksack schmeckte uns an der frischen Luft dreimal besser, als ein Besuch in der Kneipe und stärkte uns für den Weitermarsch.

Nach etwa 16 km wurden unsere Beine immer schwerer und wir entschlossen uns mit dem Lift auf den Berg Medvedin hoch zu fahren. 4 Freunde wählten den Aufstieg zu Fuß, was im nachhinein betrachtet kein Fehler war, denn die Anderen stiegen vom Medvedin aus den Skihang bis Horni Misecky hinab, das tat unseren Knochen gar nicht gut... Am Abend humpelte ein jeder anders komisch umher. Nach einem zünftigen Spieleabend, was immer richtig Laune macht, schliefen alle selig.

Rast

auf den Medvedin per Lift

Der Sonntag weckte uns mit grauem Wetter. Aber dies störte uns nicht, denn unser Heimweg zurück in die Oberlausitz führte uns nach Bozkov. Dort besichtigten wir die einzigartigen Gebilde der Tropfsteine in den unterirdischen Gängen der "Bozkover Dolomitenhöhle".
In Tanwald machten wir bei dem weit bekannten Bäcker halt und kauften leckere frische Bachwaren. Noch ein Abstecher über das Isergebirge und die Heimat hatte uns wieder.
- -Gesund wieder- - konnte man nicht so richtig sagen, denn die gestrige Wanderung hatte ihre Spuren hinterlassen. Jeder kroch anders komisch aus dem Auto und versuchte sich fortzubewegen... aber wir konnten darüber lachen und ich hoffe, dass bei allen der Muskelkater Vergangenheit ist und nur die wunderschönen Erlebnisse dieser 3 Tage in Erinnerung bleiben.


© o l a f - b o s c h
. d e